Ertragreiche, narbendichte Weidegräser für die neue Bio-Weidepflicht ab 2022 in Österreich (EU)

[ ACHTUNG: Dieser Beitrag ist gerade in Vorbereitung und daher noch in Bearbeitung! ]

Die Futterweiden mit grasendem Vieh stehen zusehends für die neue, besondere Natürlichkeit von Landwirtschaft.

Sie symbolisieren die artgerechte Haltung von Vieh. Nun soll die ganzjährige Haltung Weidevieh auf den Wiesen das Aushängeschild eines Biobetriebes in der EU werden.

Sicherlich weidende Tiere sind ein Symbol der friedlichen Nutzung der Mutter Erde. 

Tiroler Braunvieh auf einer Alm in Meierhofen, Tirol, 2018
Bei einer Grünlandberatung für einen Bauern, der plötzlich von der Viehwirtschaft allein leben mußte, weil ihm der Vater Pensionsbetrieb nicht mitgab.

Vorweide.jpg
 Vorweide auf ackernahem Wechselgrünland gegen Überalterung der Gräser Foto: A n g e r i n g e r / L K
Köstinger: „Kein Abkommen auf den Rücken unserer Bergbauernfamilien“
Tiroler Bauernvieh in ebener Lage sind Weiden leicht zu führen, oft fehlen aber die wirklich guten Weidegräser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close