WOLFSMILCH, Problemunkraut in vielen Extensiv-Wiesen und Weiden im trockenen Frühjahr 2020

Was schreibt der bekannteste deutsche Grünlandprofessor Ernst KLAPP 1971 in seiner Grünlandlehre  “Wiesen und Weiden” ? 3x wird die ZYPRESSENWOLFSMILCH von KLAPP behandelt / angesprochen.

IMG_9769 Wolfsmilch Meierhu00f6fen.jpg
Wolfsmilch Brennessel Ausbreitung auf Wildtierweide mit zuwenig Zeit für die Wiesenpflege

KLAPP: Obligate Grünlandunkräuter 

Unbedingt vernichtungswürdige Unkräuter sind unter den Höheren Pflanzen Arten, die überall, in jedem Zustand, mit allen ihren Organen und in jeder Menge schädlich für die Nutztiere, für die Grasnarbe oder/und für die Wirtschaftlichkeit der Grünlandnutzung sind, d.h. 

Abb. 94. Zypressenwolfsmilch (Original Klapp) 

a) Giftpflanzen, 

die schon mit kleinsten Anteilen im Grundfutter gesundheitsschädlich wirken. Weit verbreitet und am gefährlichsten sind Sumpfschachtelhalm (Abb. 90), mehr in Norddeutschland, und Herbstzeitlose (Abb. 91, 92) in Süd- und Mitteldeutschland. Andere obligate Giftpflanzen, Unkräuter und Schädlinge des Grünlandes 

p265 

wie sonstige Schachtelhalmarten, Adlerfarn (Abb. 93), Wolfsmilcharten (Abb.94) und Echtes Johanniskraut, treten stärker zurück ( Jaquet , Moon u . Pal , Stählin 1957b). 

Aber von sehr vielen weiteren Arten sind Schädigungen von Gesundheit und Leistung nachgewiesen oder werden nach Erkrankungen von Tieren vermutet, ohne daß irgendeine günstige Wirkung von der einzelnen Art bekannt wäre. Wenn trotz der großen Zahl und trotz gelegentlichem Massenauftreten solcher Arten schwere Vergiftungen nach ihrer Aufnahme selten sind und bei gleicher Aufnahmemenge nicht immer stattfinden, hängt diese Tatsache mit der verschiedenen Empfindlichkeit und Gewöhnungsfähigkeit der Tierarten und Einzeltiere zusammen sowie auf der Weide mit der Ablehnung durch erfahrene Alttiere, während Jungvieh, besonders zugekaufte Stücke, ohne Kenntnis der Giftigkeit, und Stalltiere, ohne Möglichkeit zum Auslesen bei gehäckseltem Futter, mehr gefährdet sind (Domiliewiczu. Kostuch, Stählin 1957).

b)  Arten, die schon in kleinen Mengen den Wert der tierischen Erzeugnisse bis zur Unverkäuflichkeit herabsetzen. 


p322

Auch die Ausrottung von Unkrautnestern, z.B. von Pestwurz oder Zypressenwolfsmilch (Roth 1965b), geschieht am besten nach starkem Regen. 


p441

2016mai1 Ausbreitung der Wolfsmilch auf einer einmädigen Heuwiese im Wienerwald

p441

 Selektive Überbeweidung bei ständig zu hohem Tierbesatz und (oder) dauernder Beanspruchung der Weidefläche findet sich namentlich auf ungedüngten Weiden geringer Wüchsigkeit. Auch hier werden ganz unschmackhafte Pflanzen gemieden und damit geschont. Alles andere aber wird ohne Erholungsmöglichkeit (d.h. ohne Gelegenheit zur Reservespeicherung) immer wieder verbissen und schließlich erschöpft; damit können sich Arten breit machen, die – wie Rosettenpflanzen (Abb. 201) – für das Weiderind überhaupt nicht faßbar sind, mindestens aber andere niedrige Arten geringen Futterwertes. Hier liegt im Extrem die Entstehungsursache von Heidekraut-, Ginster- und A bb. 201. Begünstigung bodenanliegender Rosettenpflanzen durch Über beweidung Borstgrasheiden (S. 249), eine Ursache auch für ungestörte Entwicklung von Giftpflanzen, z.B. von Zypressenwolfsmilch (Euphorbia cyparissias, Abb. 94).


Wolfsmilch in Karrotte als Insektenfutter
Wolfsmilch wo in Mastnähe wenig gemäht wird
Wolfsmilch oft am ungedüngten Wiesenrand 2020

Brauchen Sie persönliche Beratung zur Wolfsmilch ?

Bei Grünlandberatungen erfahren Sie allemal mehr was Experten zur Fragen niederschreiben. Oft entwickelt sich bei Beratungen sogar noch ein breiterer interessanter und intensiverer, jahrelanger Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet. 

Mehr Infos zu meiner Grünlandberatung:


Meine Fragen an Sie:

  • Hat Sie der Beitrag interessiert oder
  • haben Sie Anfragen dazu oder
  • wollen Sie Ihre eigenen Erfahrung und Meinung zur Sache einbringen?

Nutzen Sie dazu den Kommentar!

Ich werde dann per Email informiert und kann reagieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close